Jahresrückblick

Rückblick 2016

Musikfreizeit am Dümmer See mit 25 Kindern

Benefizkonzert zusammen mit der 9.1 der GSO unter dem Motto: Movie Melodies

 „Club 433Hz“, das neue Format in und mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Unser erstes „Fiddle Frühstück“ – Üben und gemeinsam Frühstücken im neuen Probenraum der St. Petri Kinder und Jugendstiftung am Ehlersdamm

Auftritt bei der Einweihung des Stiftungsdorfes Ellener Hof

 

Rückblick 2015

Unsere Höhepunkte des Jahres 2015:

Workshop und Konzertbesuch des Afrikanischen Orchesters Bochabela

Besuch im Kletterwald -

BENI AL / nimm mich!

Eine Collage mit Musik und Theater über eine deutsch-türkische Liebe

In Kooperation mit Theaterklasse 8.3 der GSO und

der Baglamagruppe des Ein Haus für unsere Freundschaft e.V.

Maschas Balalaika – Ein russisches Märchen mit den osterSTREICHhölzERn

Die Stadtteiloper mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Proben mit Jörg Assmann, Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Rückblick 2014

Mit 31 Schülern und fünf Begleitpersonen haben wir eine Woche in dem Internat Buca Isilay Saygin Güzel Sanatlar Lisesi in Izmir verbracht und zusammen mit den türkischen Musiker/innen zwei Konzerte gegeben. Zum wiederholten Male stand uns Can Tufan vom
TheaterBremen mit seiner professionellen und Freude vermittelnden Musikalität zur Seite, um die türkische Musik zu erarbeiten, mit der das Orchester Sängerinnen aus Izmir begleitete. Wir selber konnten in Proben und Konzerten der schönen traditionellen türkischen Musik lauschen, die von Schülern des Internats dargeboten wurde. Aus eigenen Reihen sind besonders unsere beiden Solist/innen Madelaine Cordes (Cello) und Emil
Vinzens (Gitarre) hervorzuheben, die durch ihr einfühlsames Spiel das Publikum wahrhaft verzaubert haben. Dies war bereits am 11. Oktober anlässlich des Charitymahls der tabea-Stiftung zu erleben, wo Mitglieder des arco-Orchesters Teile des Izmir-Programms zur Aufführung brachten.  Bei dem Benefizkonzert am 9. Februar konnten wir
mit einem bunten Programm unser Publikum so begeistern und von unserer Arbeit und unseren Zielen überzeugen, dass viele Menschen spontan spendeten. Dadurch wurde weiter Unterricht unterstützt und ein Ausflug zum „russischen Dorf“ Kalinuschka in Kirchhatten bei Frau Lüers ermöglicht.

Rückblick 2013

Höhepunkt des Jahres war unsere Open-air-Aufführung von „Peer Gynt“ unter Mitwirkung IMG_4356 - Arbeitskopie 2von Martin Baum (Theater Bremen), den Blechlights und der Bläserklasse der Gesamtschule Bremen-Ost.
Eine Musikfreizeit am Dümmersee folgte in den Sommerferien und wir konnten Kindern eine kleine Reise ermöglichen.
Zu unserer Freude und Überraschung zeigte sich beim diesjährigen Konzert in Elsfleth, dass die Kirche für alle unsere Streicher inzwischen fast zu klein geworden war, denn 70 Kinder haben mitgespielt. Die Atmosphäre war wieder einzigartig!

Dankbar können wir feststellen, dass sich in unserem Instrumentenfon inzwischen 48 Instrumente befinden, die alle von Kindern in Osterholz genutzt werden!

Rückblick 2012

demnächst

 

Rückblick 2011

Begonnen hat das Jahr mit der Mitwirkung am großen Chorkonzert in der Kirche Unser Lieben Frauen. Der Oberstufenchor der Freien Waldorfschule hat das Requiem von Gabriel Fauré aufgeführt und neben eigenen Stücken konnten die Geigenkinder beim „Libera Me“ des Requiems mitspielen.
Ein besonderes Erlebnis war es, im April in der schönen Kirche St. Nicolai in Elsfleth zu spielen. Dabei konnte das Streichorchester ein einstündiges sehr abwechslungsreiches Programm auf die Beine stellen. Das Publikum war begeistert und auch in der Presse lasen wir sehr positive Stimmen.
Im Sommer gab es eine Musikfreizeit am Dümmer, an der 25 Kinder des Orchesters teilnahmen. Neben unseren Streichinstrumenten konnten die Kinder osteuropäische Folkloreinstrumente spielen und die dazu gehörige Musik kennen- und spielen lernen.
Aus diesem folkloristischen Beginn entstand das Musiktheater, welches uns russische, rumänische, bulgarische, ungarische und türkische Musik näher gebracht hat.

Hier können Sie den Weihnachtsbrief als PDF runterladen: arco-Weihnachtsbrief-2011-2